1. – 4. Schuljahr

Linya Coers

Kinder und (ihre) Zeit

Über den Umgang mit Zeit nachdenken und das eigene Zeiterleben reflektieren

Freie und verplante Zeit, schnell und langsam vergehende Zeit, festgelegte und flexible Zeiten Das Phänomen Zeit ist ein wichtiger Aspekt von Kindheit und wird zugleich von jedem Kind anders gestaltet und anders empfunden. Verschiedene Unterrichtsbausteine regen an zum gemeinsamen Nachdenken über Zeit.

Zeit ist ein Phänomen, das einen zentralen Stellenwert in der Lebenswelt jedes Kindes einnimmt, das auf vielfältige und komplexe Weise Kindheiten (mit-)bestimmt und das im kindlichen Alltagshandeln beständig relevant ist: „Zeit ist in das lebensweltliche Handeln jedes Kindes eingelassen, geht alle etwas an, ist allen zugänglich und für alle bedeutsam seit Menschengedenken, im Leben jedes Einzelnen, gestern, heute und zukünftig (Tänzer, Schomaker & Heran-Dörr 2014, S. 8). Darüber hinaus ist Zeit ein Gegenstand, der sich wie kaum ein anderer vielperspektivisch betrachten lässt. Durch dieses Charakteristikum sowie durch seine lebensweltliche Relevanz hat das Phänomen Zeit großes Potenzial für eine sachunterrichtliche Auseinandersetzung (vgl. ebd.). Neben einer naturwissenschaftlich-technischen Betrachtung, in der Zeit als physikalische Größe betrachtet werden kann und zum Beispiel Messgeräte der Zeit thematisiert werden können, ist Zeit auch aus soziologischer und ethischer Perspektive bedeutsam. Dabei stehen Fragen nach Zeitplanung beziehungsweise dem Umgang mit Zeit im eigenen und im Leben anderer sowie Überlegungen zur Bedeutung von Zeit im Alltag und zur subjektiv erlebten Zeit im Mittelpunkt (vgl. Heran-Dörr, Schomaker & Tänzer 2014, S. 40). Um das Zeitbewusstsein zu fördern und um Kinder dazu anzuregen, über sich selbst in der Zeit nachzudenken, sind diese Fragen wichtig. Denn Zeit zeigt sich in der Kindheit „einerseits in der Vielfalt der von einem Kind gelebten Zeitmuster, andererseits in der Vielfalt eigener Zeitstrukturen zwischen Kindern, die sich in heterogenen Zeitkonzepten und Zeitbewältigungsmodi ausdrücken (ebd., S. 26). Diese unterschiedlichen Zeiterfahrungen, ausgebildeten Konzepte und gelebten Muster zu reflektieren und in Beziehungen zu denen anderer zu setzen, lässt Kinder zum einen über die Individualität (aber auch Gemeinsamkeiten) von Kindheiten nachdenken und unterstützt sie zum anderen dabei, zunehmend das eigene Zeitbewusstsein auszubilden. Diese Überlegungen und Lernchancen stehen im Mittelpunkt der hier vorgestellten Unterrichtsidee.
Wortspeicher
Wortspeicher
  • die Zeit
  • über Zeit bestimmen
  • Zeit anhalten
  • Zeit vereinbaren
  • Zeit vergeht
Didaktisch-methodische Gestaltung
Die folgenden Bausteine zielen darauf ab, Kinder dabei zu unterstützen, den eigenen Umgang mit Zeit, die eigene Zeitplanung, das subjektive Erleben von Zeit sowie die Bedeutung von Zeit (auch als Mittel zur gesellschaftlichen Orientierung) zu reflektieren und in Beziehung zu Erfahrungen/Wahrnehmungen anderer Kinder zu setzen. Dabei werden das Zeiterleben sowie der Umgang mit Zeit (als zwei Kompetenzen von Zeitbewusstsein, s. Wissen kompakt) gefördert.
Wissen kompakt: Zeitbewusstsein
Wissen kompakt: Zeitbewusstsein
Zeitbewusstsein zu fördern ist eine wesentliche Bildungsaufgabe der Grundschule (vgl. Heran-Dörr, Schomaker & Tänzer 2014, S. 33). Es umfasst drei Komponenten, die erst in ihrer Beziehung zueinander das Zeitbewusstsein bilden:
  • Die individuelle Zeitperspektive bezieht sich auf die Reflexion der Bezugssysteme Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft (kognitive Bewusstseinsebene).
  • Der Umgang mit der Zeit bezieht sich auf die Planung, Einteilung und konkrete Gestaltung von Zeit (aktionale Bewusstseinsebene).
  • Das Zeiterleben bezieht sich auf das subjektive Empfinden/Wahrnehmen von Zeit (emotionale Bewusstseinsebene).
(vgl. Wissing 2004, S. 91 ff.; auch ebd., S. 35).
Als zentrales Element zur methodischen Gestaltung dienen Bilder (s. Materialpaket ), die vielfältige...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen