Sabine Erbstößer

Medien zum Thema Lebensmittel

Dagmar Arzenbacher
Projekthefte für die Hosentasche
Wamiki Verlag 2019
€ 9,90
Nicht allen Lehrkräften wird es leicht fallen, einen Unterricht rund um Lebensmittel vielperspektivisch zu planen und zu gestalten. Zu dominant sind womöglich die Erfahrungen mit sehr biologisch ausgerichteten Einheiten zur Kartoffel oder zum Apfel in der eigenen Schulzeit. Abhilfe können diese acht (plus ein Bonus) Hosentaschenhefte schaffen. Je ein Lebensmittel/Gewächs steht im Zentrum der projektartigen Bearbeitung. Sie können Grundlage eines Werkstattangebots zu verschiedenen Lebensmitteln, aber auch Zusatzangebot oder Differenzierungsmaterial im Sachunterricht sein. Im Vordergrund der Betrachtung von Melone, Kartoffel oder Apfel steht auffallend wenig die Frage der Ernährung. Es geht um die ästhetisch wahrnehmbaren Eigenheiten, wie „die warzig-wulstige Schale der Netzmelone, darum, dass die aufgeschnittene Kartoffel aussieht „wie ein Mond, oder um die dünnsten Apfelscheiben, die man schneiden kann. Es geht um die Geschichte der Lebensmittel und um Kunstwerke. Es geht um eigenes Ausprobieren und Wahrnehmen. Die Verbindung zu Umgangsweisen als Zugang zur Sache liegt auf der Hand. Man möchte sich am liebsten die Lebensmittel sofort neu zu eigen machen.
Susanne Böse/Sigrid Leberer
Im Supermarkt/Süpermarkette
Hueber Verlag 2016
17 S., € 6,50
Ein sprachlich-unterstützender Auftakt für eine Thematisierung von Lebensmitteln kann mit diesem kleinen Buch gelingen. Es richtet sich eigentlich an Zwei- bis Vierjährige, doch Grundschulkinder können es bereits eigenständig lesen. Neben einer deutsch-türkischen Version ist es zum Beispiel auch in deutsch-arabisch oder deutsch-persisch/farsi erhältlich. Reizvoll ist hierbei weniger der Plot, sondern das zweisprachige Moment für den Einstieg in die Thematisierung von Lebensmitteln und der dialogische Ansatz im Buch.
Susanne Orosz
Warum wächst Schokolade nicht auf Bäumen?
Vorlesegeschichten rund ums Essen
Ellermann im Dressler Verlag 2013
128 S., € 12,95
Diese Vorlesegeschichten rund um Lebensmittel (ab vier Jahren empfohlen) können Lehrerinnen und Lehrern als gelungene Einstiegsunterstützung in die sachunterrichtliche Auseinandersetzung dienen. Unter anderem geht es um Kartoffeln, Brot, Nudeln, Salz und Schokolade. Immer wird eine Sachgeschichte angeboten, ergänzt um eine „Wissensecke oder ein „Selber machen. So klärt eine Geschichte, wo und wie Bauern Kartoffeln ernten, die wir dann im Supermarkt kaufen, oder wie ein Lebensmittel, das die meisten Kinder getrocknet kennen, die Nudel, eigentlich hergestellt wird.
Julia Dürr
Wo kommt unser Essen her?
Beltz und Gelberg 2020
40 S., € 14,95
Das Anliegen dieses Sachbilderbuches ist zu klären: „Unser Essen kaufen wir im Supermarkt, im Laden, auf dem Wochenmarkt oder im Hofladen. Aber wo war es vorher?. An sieben Lebensmitteln (Milch, Brot, Fisch, Fleisch, Äpfel, Eier, Tomaten) werden stellvertretend die verschiedenen Herkünfte unserer Lebensmittel gezeigt. Idee hierbei ist (auf jeweils vier Seiten) die Gegenüberstellung kleinerer und großer Betriebe, etwa Hof und Schlachtbetrieb. Ohne Fingerzeig werden Betriebsabläufe dargestellt. Dieser differenzierte Blick kann Lehrkräfte, die selbst hin- und hergerissen sind, was sie Kindern wie erklären, entlasten. Die ausführlichen Zeichnungen machen das Sachbilderbuch schon für die Schulanfangsphase interessant.
Doris Rübel
Unser Essen
(Wieso? Weshalb? Warum? Bd. 19)
Ravensburger Verlag 2002
16 S., € 14,99
Wer zu einem Wieso? Weshalb? Warum?-Band greift, weiß, was ihn erwartet. Hier wird nichts Überraschendes thematisiert, hier besticht der Inhalt nicht durch wissenschaftliche Aktualität. Zum Beispiel wird das mittlerweile in der Form als überholt geltende Modell der vier auf der Zunge fest ausmachbaren Geschmacksareale noch ganz selbstverständlich als Klappe inszeniert. Nichtsdestotrotz können sich Grundschulkinder mit diesem Buch dem Thema Essen/Lebensmittel...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen